DaZ (Deutsch als Zweitsprache)

Unser pädagogisches Ziel ist es, dass alle unsere Schüler die Schule mit dem bestmöglichen schulischen Abschluss verlassen. Dies trifft auch auf Schüler zu, die mit einer nichtdeutschen Herkunftssprache an unserer Schule lernen und gefördert werden. Es können Intensivsprachkurse für Schüler mit Migrationshintergrund, die einen Förderbedarf zum Erwerb der deutschen Sprache haben, mit dem Ziel, die Niveaustufe A2 des Gemeinsamen europäischen Referenzrahmens für Sprachen (GeR) zu erreichen, eingerichtet werden. Der Unterricht kann dabei innerhalb der Schule klassenstufenübergreifend und in der Sekundarstufe I auch schul- bzw. schulartübergreifend, organisieret werden. Über die Einrichtung der Intensivsprachkurse entscheidet das Schulamt Westthüringen in Abstimmung mit der Schule.

An unserer Schule werden momentan 3 Intensivsprachkurse auf unterschiedlichem Sprachniveau durchgeführt. Nach einer Ausgangssprachniveautestung, wurden die Schülerinnen und Schüler dem Grundkurs, dem Aufbaukurs und dem Fortgeschrittenenkurs zugeordnet und der Stundenplan entsprechend angepasst. Außerdem wurden die Bewertungskriterien für diese Schülerinnen und Schüler definiert und Notenaussetzungen oder entsprechende Nachteilsausgleiche festgelegt. Die Notwendigkeit dieser, werden halbjährlich überprüft und gegebenenfalls angepasst.